Heiße Nächte: Opernball Hannover 2018

Hannover

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Blog
  4. Hannover
  5. Heiße Nächte: Opernball Hannover 2018

Heiße Nächte: Opernball Hannover 2018

Textmedia

27. Februar 2018 by Gastbeitrag

Textmedia

Während es draußen bei Minustemperaturen schneite, gingen in der Oper die heißen Nächte los. Der Opernball Hannover ist mittlerweile weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt und steht für einen bunten und hochkarätigen Mix aus Tanz, Musik, Gala und Showprogramm. Letztes Wochenende war es wieder soweit. Hunderte Gäste flanierten über den roten Teppich in die Oper. Natürlich waren auch wir dabei! Unsere Influencerin Sandra schnappte sich ihr Dress und war live vor Ort für euch unterwegs.

Textmedia

„Es ist wirklich wie im Traum. Die Oper wurde so wundervoll zu der Thematik gestaltet, sodass man in eine ganz andere Welt hineintauchte. Allein der Eingang wurde so atemberaubend umdekoriert, der Wahnsinn. Am Eingang faszinierte ein Künstler die Gäste mit einer Feuershow. Und innen, puh, da gab es eine Menge zu sehen! Eine Sauna, der Fluch der Karibik Raum oder eine Ecke, die wie im Dschungel ausgestattet wurde. Auch die Gänge waren großartig mit wilden Pflanzen bestückt. Egal wo, man hat einfach immer wieder etwas Neues entdeckt. Das war wirklich großes Kino“, so Sandra.

Textmedia

Mit den insgesamt 18 Themenräumen sorgte die Oper in diesem Jahr ordentlich für Highlights. Ob „Tropendschungel“, „Heisse Quellen“, oder „Kaminzimmer“ – hier war für jeden etwas dabei.
Pünktlich um 20.00 Uhr startete mit dem Staatsorchester, den Solisten & Solistinnen und den Debütantinnen & Debütanten das großen Opening. Für die nötige Tanzmusik auf dem Parket sorgte im Anschluss Thilo Wolf und die Big Band.

Textmedia

„Es war einfach immer etwas los. So konnte man durch die Oper flanieren, das Tanzbein schwingen, etwas trinken oder etwas leckeres Essen. Machen wir uns nichts vor: Bei den genüsslichen Düften, die durch die Räume zogen, musste man einfach etwas probieren. In der Chili-Bar konnte man für einen kleinen Schmaus danach sogar Kaffee und Kuchen erwerben. Und danach? Danach ging es wieder auf die Tanzfläche, denn hier wurde es nie langweilig. Gegen 22.00 Uhr konnte man der Luftring-Akrobatin in der Höhe zuschauen und für das Tüpfelchen Magie sorgte ein Zauberer“, berichtete Sandra.

Textmedia

Ein Abend voller Lebenslust also!